Wie eine Hundetagesbetreuung das Wohlbefinden Deines Vierbeiners steigern kann

Wie eine Hundetagesbetreuung das Wohlbefinden Deines Vierbeiners steigern kann

30/10/2020

Was versteht man unter Hundetagesbetreuung?

Das Konzept entspricht in etwa dem der Kindertagesbetreuung - nur eben für Vierbeiner. Dein Haustier verbringt den Tag bei einem Hundesitter*in, und wird dort mit Spieleinheiten, Gassi-Runden und Kuschelpausen verwöhnt.

Bei einer guten Hundetagesbetreuung wird auch auf spezielle Anforderungen geschaut, wie z.B. besonders lange Spaziergänge, regelmäßige Nickerchen oder wichtige Trainingseinheiten.

Dein Hund vermisst die Gesellschaft anderer Hunde? Auch dafür kann dein Hundesitter*in sorgen, in dem sie zusammen zum Hundepark gehen, oder vielleicht hat dein Sitter*in sogar selbst einen Hund, mit dem Dein Vierbeiner den Tag verbringen darf.

Hundetagesbetreuung hat in den letzten Jahren enorm an Popullarität gewonnen, da es für viele zu einer Herausforderung geworden ist, moderne Jobs mit ihren Haustieren zu verbinden. Viele von uns arbeiten aktuell und auch in der Zukunft von zu Hause aus. Aktuell liegt also die große Herausforderung für die meisten darin, Arbeit und Haustier zu "trennen".  

Warum ist es so wichtig meinen Hund tagsüber zu beschäftigen?

Wenn Du konzentriert an Deinem Schreibtisch arbeiten musst und Dein Haustier ständig dazwischenfunkt, ist das für beide Seiten eine stressige Situation. Deinem Haustier genug Aufmerksamkeit zu schenken ist aber sehr wichtig für sein Wohlbefinden und seine Gesundheit!

Natürlich bist Du auch froh, wenn mal kein Vierbeiner zwischen Deinen Zoom Meetings herumhüpft und Dich und alle anderen ablenkt! Das hat sicherlich jeder schon mal erlebt, da Home Office während der Coronavirus Pandemie keine Seltenheit mehr ist.

Warum ist eine Hundebetreuung gut für Hund und Halter*in?

1) Die körperliche Gesundheit Deines Hundes

Dein Hund benötigt tägliche Bewegung, um die Muskeln, Knochen und Gelenke gesund zu halten. Regelmäßige Bewegung hilft auch dabei, dass Dein Hund kein überschüssiges Gewicht zulegt und so weiteren gesundheitlichen Risiken ausgesetzt wird. Dazu gehören häufig Diabetis, Herzprobleme sowie Muskel- und Gelenkschäden. 

Ein gut ausgelasteter Hund ist glücklicher und schläft zudem besser und tiefer, auch tagsüber. 

2) Verhaltensproblemen vorbeugen

Wenn Du Deinen Hund den ganzen Tag alleine zu Hause lässt, kann es sein, dass er/sie Trennungsängste entwickelt. Diese können von mild bis sehr ernst variieren und können in sehr unangenehme Verhaltensweisen ausarten. Ein nervöser Hund kaut unter Umständen an Möbeln oder Schuhen. Manche Hunde buddeln gigantische Löcher im Garten oder in Teppiche oder bellen über Stunden in der Wohnung / im Haus.

Nicht nur ist das unglaublich stressig für Deinen Hund, auch Deine Nachbarn freuen sich sicher nicht über stundenlanges Bellen!

3) Gesellschaft

Hundetagesbetreuung ist perfekt für Hunde, die die Gesellschaft anderer Menschen und/oder Hunde schätzen oder gerade in einer Phase sind, in der sie sozialisiert werden (z.B. Welpen, Rescue Hunde etc.) 

Ein erfahrener Hundebetreuuer*in wird Deinen Hund zu jedem Zeitpunkt im Auge behalten und dafür sorgen, dass alles sicher und in geordneten Bahnen verläuft. Ein Sitter*in ist in der Lage, wichtige tägliche Routinen beizubehalten. Das ist vor allem hilfreich, wenn Du gerade einen Welpen stubenrein bekommen möchtest, oder Deinen jungen Hund ohne Leine trainieren möchtest. Du wirst ganz sicher schnell den Unterschied merken, wenn Dein Hund seine Routine beibehalten kann - spätestens beim nächsten Besuch im Hundepark.

4) Deine eigene Produktivität

Es ist gar nicht so einfach sich im Home Office nicht ablenken zu lassen - erst recht, wenn die Ablenkung eine süße Fellnase ist!  

Deinen Hund in eine Hundetagesbetreuung zu geben hat also auch für Dich Vorteile! Du kannst all deine wichtigen Aufgaben erledigen, während Dein Vierbeiner sein Work-out bekommt - und am Abend habt ihr so mehr Zeit für Kuscheleinheiten auf der Couch!

5) Wohlbefinden

Mit Sicherheit findest Du es auch nicht schön, wenn Dein Hund tagsüber alleine sein muss oder Du das Gefühl hast, ihm tagsüber keine oder nicht genug Aufmerksamkeit schenken zu können. Viele von uns haben sehr lange Arbeitstage und fühlen uns richtig schuldig, wenn unsere Hunde deswegen den ganzen Tag zu Hause sitzen müssen. Eine passende Hundetagesbetreuung zu finden kann also die perfekte Lösung sein, die "work-home" Balance zu halten und dabei sicher zu sein, dass Dein Vierbeiner dabei nicht zu kurz kommt.  

Wie finde ich eine Hundetagesbetreuung in meiner Nähe?

Es ist ganz leicht auf Pawshake! Wir haben hunderte verifizierter Sitter*innen in ganz Deutschland und Österreich - und es werden jeden Tag mehr!  

Um Deinen perfekten Sitter*in zu buchen, gib einfach Deinen Wohnort in die Suchfunktion ein und wähle "Hundetagesbetreuung" aus. Wähle ein Datum und schaue, wer so in Deiner Umgebung verfügbar ist. Wenn du ein Profil siehst, dass Dir gefällt, kannst Du dem Sitter*in eine persönliche Nachricht schreiben und ein erstes Kennelernen - wir nennen es meet and greet - ausmachen. Wenn ihr und eure Hunde euch gut versteht, könnt ihr zurück zur Pawshake Website und die Buchung finalisieren.