4 kreative Arten, Deinen Hund zu füttern

4 kreative Arten, Deinen Hund zu füttern

11/11/2015

Du fütterst Deinen Hund wahrscheinlich ein oder zwei Mal am Tag und er freut sich immer schon darauf wie irre ... Und dann hat er innerhalb kürzester Zeit alles weggefuttert! So schnell, dass er es nicht einmal wirklich genießen konnte. Hunde sind von Natur aus „opportunistische Aasfresser und Räuber“. Sie fressen also, was sie finden, und jagen, wenn sich die Gelegenheit bietet. Daher macht es ihnen sehr viel Spaß, für ihre Mahlzeit tatsächlich etwas zu tun. Warum Deinen Hund oder Gasthund also nicht einmal auf eine andere, kreativere Art und Weise füttern?

Bewegung, Nasenarbeit, Denkarbeit und Schnüffeln: das alles ist gut für Deinen Hund! Sein Trockenfutter oder Fleisch einfach nur in einen Napf zu geben ist nicht nur unnatürlich, sondern auch etwas langweilig. Also nichts wie los, biete Deinem Hund eine Herausforderung!

Aufspüren

Die Nase Deines Hundes ist zum Spüren gemacht, das kannst Du also wunderbar zum Spiel für ihn machen. Verteile sein Trockenfutter im ganzen Haus und lasse ihn sein Futter „jagen“. Noch mehr Spaß macht das Ganze im Wald, besonders dann, wenn Dein Hund gebarft wird. Fleischstückchen im Wohnzimmer verstecken ist ja nicht jedermanns Sache ;-)

Anti-Schling-Napf

Es gibt viele verschiedene Futternäpfe im Handel, die mit unterschiedlichen Ausstülpungen und Formen im Inneren ausgestattet sind. Ein Hund, der aus so einem Napf frisst, kann also nicht alles auf einmal herunterschlucken, sondern muss sich das Futter zwischen den Ausstülpungen heraussammeln. Es sind unterschiedliche Modelle erhältlich, mit gröberen oder feineren Strukturen. Berücksichtige auf jeden Fall Körperbau und Schnauzenform Deines Hundes bei der Auswahl eines solchen Napfes.

Futterball

Ein tolles Spiel, bei dem der Hund hart für seine „Beute“ arbeiten muss: stopfe sein Trockenfutter in einen Futterball oder Kong. Er muss dann herausfinden, wie er es wieder herausbekommt. Das hält ihn sicher eine Weile beschäftigt!

Schnüffelteppich zum Selbermachen

Trockenfutter oder Leckerchen, die in einem Schnüffelteppich verstecken sind, bieten dem Hunde jede Menge Schnüffelspaß. Die Matte kannst Du ganz leicht selbst herstellen und so Deinem Hund eine tolle und sichere Aktivität bieten. Die Video-Anweisungen für die Herstellung eines Schnüffelteppichs kannst Du Dir hier ansehen.

Hast Du noch andere kreative Fütterungsideen? Teile sie mit uns auf unserer Facebook-Seite oder bei Instagram (@pawshakede)!