Baden mit Hund

Baden mit Hund

20/06/2017

In den heißen Monaten ist es für die meisten unserer Vierbeiner eine Wohltat sich im Wasser abkühlen zu können. Viele Hunde bevorzugen dabei nur bis zum Bauch im Wasser zu stehen und sich abzukühlen. Dadurch, dass die Unterwolle der meisten Hunde lange nass bleibt, besteht die Kühlung eine ganze Zeit lang.

Bevor Du nun losziehst zum nächsten See, Bach, Fluss oder Meer musst Du noch auf ein paar Dinge Acht geben. Wir haben hier für Dich einige Tipps zusammengetragen. Zuerst ist es wichtig abzuchecken: Darf mein Hund überhaupt mit? Jede Region, jedes Land regelt das anders. Daher ist es klug sich vorher zu informieren oder vor Ort dann einfach nachzufragen, Einheimische mit Hund kennen außerdem meistens nette Geheimtipps, die man anders nicht erfährt!

Hier haben wir ein paar Tipps für den gemeinsamen Badetag zusammengetragen:

  • Hundestrandgepäck: Schüssel und Trinkwasser, ein kleiner Proviant und Leckerchen. Wasser zum Abduschen nach dem Salzbad und eventuell ein Handtuch zum Trockenreiben. Eine Decke zum Liegen wenn euer Hund das mag und einen Sonnenschirm, falls kein Baum in der Nähe ist.
  • Nasse Abkühlung: Ist Dein Hund wasserscheu dann zwing ihn nicht ins Wasser zu gehen. Bring ihn in den Schatten und dusch seine Beine von unten nach oben langsam mit kaltem Wasser ab oder leg ihm ein kaltes und feuchtes Tuch auf. Bei kühlerem und windigem Wetter ist es sinnvoll den Hund nach dem Schwimmen abzutrocknen, auch Hunde können sich verkühlen.
  • Baden: Dehne eure Badezeiten langsam aus, wenn möglich mach keine Tauchgänge wenn Du Deinen Hund dabei hast. Noch einmal: wenn Dein Hund wasserscheu ist, dann zwing ihn nicht ins Wasser zu gehen.
  • Haariger Schutz: Der beste Schutz gegen hohe Temperaturen und Sonnenbrand ist das Hundefell. Langhaarige Hunde leiden oft mehr unter der Hitze. Ihr Fell darf im Sommer gestutzt werden, aber niemals ganz abrasiert. Hat Dein Hund wenig oder gar kein Fell, dann hilft dem Hund gegen Sonnbrand so wie uns Sonnencreme. Besonders in den ersten Tagen sollte man diese Kandidaten eincremen.
  • Trinken, Trinken, Trinken: Der Hund muss immer Trinkwasser zur Verfügung haben – ist die Leitungswasserqualität zweifelhaft, dann einfach kohlensäurefreies Mineralwasser anbieten. Und: Vorsicht am Meer, dass er nicht zu viel vom Salzwasser trinkt – das kann zu Durchfall führen!
  • Muscheln und Scherben: Beim Spiel am Strand solltest Du auf im Sand liegende Muscheln, aber auch auf Glasscherben achten. Wenn es Dir möglich ist, kannst Du versuchen diese einfach wegzuräumen. Das hilft nicht nur Deinem Hund, sondern auch den anderen.
  • Reisezeit in den Süden: Hast Du vor in den Süden zu fahren, dann ist es ein guter Tipp die Nebensaison zu nutzen, auch wegen des Klimas und weil man viel leichter einen Strand findet, an dem auch Hunde mit ins Wasser dürfen.
  • Hund trainieren: Damit Bello nicht voller Freude über all die anderen Badegäste rast oder sich neben nicht gar so erfreuten Touristen ausschüttelt, ist es super wenn er auf Rückruf wieder zu Dir kommt ;-)
  • Hitzegefahr: Der Hund muss vor allem an heißen Tagen zu jeder Zeit von sich aus in den Schatten gehen können. Hunde können einen Sonnenstich und auch Sonnenbrand bekommen – daher ist es besser die größte Hitze des Tages zu vermeiden. Das gilt ebenso für Spaziergänge. Die beste Zeit sind der kühle Morgen und der Abend. Da Asphaltwege enorme Hitze entwickeln können, sollte man wenn es möglich ist lieber auf schattige Wald- und Wiesenwege ausweichen. Bei langen Spaziergängen leg ruhig einmal eine Pause ein mit deinem Hund und nimm immer etwas Wasser mit. Vermeide in der Mittagshitze anstrengende Aktivitäten wie Radfahren oder Laufengehen und lass Deinen Hund bei Hitze niemals – auch nicht nur kurz - im Auto! Es entwickeln sich in kürzester Zeit Temperaturen von 60-100 Grad.
  • Spielzeug nicht vergessen: Bälle, die schwimmen können, buntes Spielzeug das leicht wiederzufinden ist, sind stets beliebt.  

In diesem Sinne wünschen Dir und Deinem Vierbeiner wundervolle Badetage! Genießt es und habt Spaß. Und hast Du noch den ein oder anderen Tipp für uns, schreib ihn ihn die Kommentare! Wir freuen uns :-)