Haustiere ins Büro mitnehmen - eine gute Idee?

Haustiere ins Büro mitnehmen - eine gute Idee?

23/11/2015

Hunde, Katzen, Kaninchen, Ratten, Vögel, Fische: Manche Haustiere brauchen mehr persönliche Zuwendung von ihrem Menschen, andere weniger. Eines brauchen sie jedoch alle: die volle Hingabe an ihr Wohlbefinden. Wie praktische wäre es, Dein Haustier zur Arbeit mitzunehmen? Du bist schließlich jeden Tag dort, warum sollte Dein Haustier also nicht mitkommen? Wir haben die Vor- und Nachteile für Dich aufgezählt.

Vorteile:

Es ist gut für Dich und Deine Kollegen
Eine Studie hat ergeben, dass Haustiere im Büro gut für die Gesundheit der Mitarbeiter sind: sie senken das Stressniveau und sorgen für ein größeres Wohlbefinden. Dank eines Haustiers im Büro können die Kollegen besser miteinander kommunizieren und zusammenarbeiten. Wer also sein Haustier mit ins Büro nimmt, tut seinen Kollegen einen großen Gefallen. Auch die Produktivität steigt, wenn ein Haustier im Büro ist - da freut sich auch der Chef!

Es ist schön für das Haustier
Wenn Du den lieben langen Tag bei der Arbeit bist, ist es für Dein Haustier toll, wenn es nicht alleine zu Hause bleiben muss und es Dich begleiten kann. Den Bürohund kannst Du in der Mittagspause ausführen oder die Bürokatze eine Runde knuddeln.

Nachteile:

Nicht alle Kollegen mögen Tiere
Leider findet nicht jeder Haustiere toll, also solltest Du Deine Kollegen auf jeden Fall vorab um ihr Einverständnis bitten, bevor Du Deinen Hund mitbringst oder im Pausenraum ein Aquarium mit Fischen aufstellst ... Respektiere die Meinungen und Bedürfnisse Deiner Kollegen.

Nicht alle Haustiere fühlen sich im Büro wohl
Es ist zwar nett, Dein Haustier mit zur Arbeit zu nehmen, aber überlege Dir gut, ob Du Deinem Tier damit einen Gefallen tust. Fühlt es sich dort wohl? Wird es ein geschütztes Eckchen ganz für sich haben? Wird es sich nicht langweilen? Manche Tiere hängen sehr an ihrer vertrauten Umgebung oder mögen keine Autofahrten, also bleiben sie lieber zu Hause. Um sicherzugehen, dass sie dort genügend Aufmerksamkeit erhalten, kannst Du einen Tiersitter bei Pawshake buchen. Er oder sie kann Deinen Hund oder Deine Katze zu Hause besuchen, während Du beruhigt arbeiten kannst.

Wir haben auf unserer Facebook-Seite gefragt, ob unsere Benutzer und Fans ihre Haustiere mit zur Arbeit nehmen. Hier sind ein paar der Antworten:

Anita nimmt ihren Hund immer mit: „Unser Laden ist für sie wie ein zweites Zuhause und die Kunden lieben sie“

Petra kann ihre Hunde zur Arbeit mitnehmen - klar, denn Sie ist Hundespaziergängerin! Das hier sind ihre Hunde, „hundemüde“ nach einem harten „Arbeitstag“.

Renates Hund hat sein eigenes Plätzchen im Büro.

Doch nicht alle möchten ihre Tiere mitnehmen. Rianne sagt: „Das ginge überhaupt nicht. Ich glaube, da würde keiner von uns mehr arbeiten :-)“

Nimmst Du Deine Haustiere mit zur Arbeit? Warum, oder warum nicht?